Stadtnachricht

Ankündigung von Kartierungsarbeiten in der Stadt Aach


Die Übertragungsnetzbetreiberin TransnetBW GmbH mit Sitz in Stuttgart betreibt Höchstspannungsleitungen in Baden-Württemberg. Gemeinsam mit der Amprion GmbH planen wir an bestehenden Leitungsanlagen von Waldshut-Tiengen bis Herbertingen eine Netzverstärkungsmaßnahme über rund 140 Leitungskilometern. Der Gesamtprojekttitel lautet „380-kV-Netzverstärkung Herbertingen - Waldshut-Tiengen - Waldshut-Tiengen/Weilheim mit Abzweig Pfullendorf/Wald und Abzweig Beuren“ bzw. Vorhaben Hochrhein. Die Maßnahme ist als Vorhaben Nr. 23 Teil des Bundesbedarfsplans.

Aktuell finden Vorarbeiten für die Genehmigung statt. In diesem Zusammenhang sind zur Ermittlung und Erweiterung der Datengrundlage biologische Kartierungen geplant, um die Vereinbarkeit des Vorhabens mit dem Natur- und Artenschutz zu prüfen.

Kartierungsarbeiten

Die Kartierzeiträume orientieren sich an den verschiedenen Lebenszyklen der Fauna und Flora. Art und Umfang der Kartierungen sind abhängig von der Art bzw. Artengruppe, die kartiert wird. Je nach Artengruppe erfolgen diese in Form von Begehungen und Sichtbeobachtungen durch Ausbringen von Lockstöcken oder Hand- und Kescherfängen.

Für die Kartierungen ist es erforderlich, land- oder forstwirtschaftlich genutzte, private und öffentliche Wege und im Einzelfall Grundstücke zu betreten und/oder zu befahren. In der Regel werden sie zu Fuß durchgeführt und dauern – je nach Ziel der Kartierung – zwischen 15 Minuten bis zu mehreren Stunden pro Tag. Hierbei werden im Regelfall keine Schäden oder Einschränkungen verursacht. Sollte es trotz aller Vorsicht zu Flurschäden kommen, können diese bei u. g. Kontakten angezeigt werden. Diese werden zeitnah beseitigt oder in voller Höhe entschädigt.

Bekanntmachung und Termine

Die Berechtigung zur Durchführung der Vorarbeiten ergibt sich aus § 44 Absatz 1 Satz 1 des Energiewirtschaftsgesetzes. Mit dieser ortsüblichen Bekanntmachung werden den Eigentümern und sonstigen Nutzungsberechtigten die Vorarbeiten als Maßnahme gemäß § 44 Absatz 2 EnWG mitgeteilt. Die Kartierungsarbeiten erfolgen ganzjährig, schwerpunktmäßig im Zeitraum von März 2024 bis September 2024. Die betroffenen Flurstücke sind nachfolgend aufgelistet.

Beauftragte Firmen

Das erfahrene Kartierbüro Baader Konzept GmbH aus Mannheim sowie beauftragte Drittunternehmen führen die Kartierungsarbeiten im Auftrag der TransnetBW GmbH durch.

Kontakt für Rückfragen

Für Fragen zur Durchführung stehen Mitarbeitende von TransnetBW zur Verfügung:

TransnetBW GmbH
Tel.: 0800 / 3804701
E-Mail: dialognetzbau(at)transnetbw.de

Am 20. Februar 2024 von 17:00 – 19:00 Uhr bieten wir eine von mehreren Online-Bürgersprechstunden an.

Sie haben die Möglichkeit, Fragen an das Projektteam zu richten.

Wählen Sie sich über den den Link hochrhein-im-dialog.de ein.

Einladung zur Bürgersperchstunde

hier als PDF zum Download

Zeitraum der spezifischen Kartierungsarbeiten

hier als PDF zum Download

Zeitraum
Biotoptypenkartierung Mitte April – Ende August
Moose Anfang März – Ende September
Käfer Anfang März – Ende September
Schmetterlinge Anfang Juni – Ende August
Brutvögel (Revierkartierung) Anfang März – Ende Juli
Horstkartierung: Erfassung Horste Anfang März – Mitte April
Horstkartierung: Prüfung Besatz Mitte April – Mitte Mai; Mitte Juni – Mitte Juli
Rastvögel Anfang März – Mitte April
Quartierbäume Fledermaus Angang – Mitte März
Amphibien Mitte März – Ende August
Reptilien Anfang März – Ende September
Biber Anfang – Ende September
Haselmaus Mitte März – Ende September
evtl. Wildkatze Anfang – Ende März

Betroffene Flurstücke – Stadt Aach

Gemarkung Aach

Flurstücke-Nr.: 3871, 3872, 3874