Dienstleistung

Ausnahmegenehmigung zum Tauchen in der Aachquelle

Das Tauchen in der Aachquelle ist nur mit Genehmigung der Stadt Aach erlaubt.
^
Mitarbeiter
^
Formulare
^
Voraussetzungen
  • Sie sind im Besitz eines Taucherpasses/Taucherscheines oder eines entsprechenden Nachweises und führen ein Logbuch über die laufende Tauchpraxis.
  • Sie haben bereits 400 Tauchgänge
  • - davon mindestens 50 Höhlentauchgänge in drei verschiedenen Ländern,
  • - davon 5 Strömungstauchgänge und
  • - 4 Tauchbrevets, darunter mindestens ein Tauchbrevet, ein Höhlentauchbrevet, ein Nitrox Brevet und ein Solotauchen Brevet, falls alleine getaucht werden möchte.
  • Sie sind im Besitz einer vollfunktionstüchtigen und auf die extremen Verhältnisse des Tauchganges abgestimmten Ausrüstung.
  • Die Gefahren und das Risiko des Tauchganges müssen bekannt sein.
  • Es ist eine entsprechende Unfall- bzw. Lebensversicherung vorhanden.
^
Verfahrensablauf
Der Antrag auf Erteilung einer Ausnahmegenehmigung zum Tauchen in der Aachquelle muss bei der Stadt Aach gestellt werden. Das Online-Formular finden Sie in der Rubrik "Formulare".
^
Erforderliche Unterlagen
- Nachweis des gültigen Versicherungsschutzes in entsprechender Höhe
- Nachweis der Taucherfahrung (Höhlentaucherfahrung)
^
Kosten/Leistung
Die Genehmigungsgebühr liegt bei 32,00 €.